Archiv für den Monat Juni 2014

Prince Rupert

Back at the sea again! Spent a whole week here to recover in a very nice hostel with fabulous people. It rains a lot here. There are protests going on against a pipeline that would affect the whole environment. And then I found a VERY kind person who let me drive his pick-up truck 🙂 THANK YOU TONY!!! Now I know why they drive them here 😉 / Zurück am Meer! Verbringe hier eine ganze Woche in einem sehr netten Hostel mit tollen Leuten, um mich zu erholen. Es regnet hier eine Menge. Es werden Proteste veranstaltet gegen eine Pipeline, die die ganze Umwelt beeinträchtigen würde. Und dann habe ich einen SEHR netten Menschen gefunden, der mich seinen Pick-up fahren ließ – DANKE TONY!!! Jetzt weiss ich, warum sie diese Teile hier fahren 😉

image

image

YES, IT WAS FUN!!!

image

View from up the hill / Blick vom Berg aus
And very often the first impression is deceiving / Und oftmals ist der erste Eindruck hier irreführend
Would you go in here??? / Würdest Du hier reingehen???

image

Well, you should / Nun, Du solltest es tun 🙂

image

This is the garden behind it / Dieser Garten liegt dahinter

Driving on to Prince Rupert / Weiterfahrt nach Prince Rupert

Travelling does have its challenges. Sleeping in a dorm with 26 beds was one for me. Especially as I had a bronchitis then myself. But it did not make the noise level during the night any worse. After that I had to give myself a treat and booked a cabin on a camp site – my own Canadian Cabin – I REALLY  enjoyed it. / Reisen hat so seine Herausforderungen. Schlafen in einem Schlafsaal mit 26 Betten war eine solche für mich. Besonders, da ich selbst eine Bronchitis hatte. Das hat den Lärmpegel in der Nacht aber nicht wirklich verschlimmert. Danach musste ich mir etwas gönnen und habe mir ein kleines Blockhaus gemietet – mein kleines kanadisches Blockhaus – ich habe es SEHR genossen.

image

Together with Emily from Belgium I drove on and visited some First Nations Places / Zusammen mit Emily aus Belgien habe ich auf der Weiterfahrt einige indianische Orte besucht

image

K´San Village and totem poles / K´San Village und Totempfähle

image

The Rockies

In the Rockies I went to Lake Louise and then up the Icefields Parkway to Jasper. Some Lakes were still frozen but it is a breathtaking beauty up there. Still – I find out I am an ocean and not a mountain person. I missed the sea very soon. /
In den Rockies bin ich zum Lake Louise und dann den Icefields Parkway nach Jasper gefahren. Einige Seen waren noch gefroren. Aber es ist atemberaubend schön dort oben. Dennoch – ich habe herausgefunden, dass ich mehr ein Meer- als ein Bergmensch bin :-). Ich habe den Ozean sehr schnell vermisst.

image

Lake Louise

image

View from up the Gondola/ Aussicht von oben Endstation der Seilbahn

image

On the way to Jasper / auf dem Weg nach Jasper

image

And in here you find bears, moose, elks, caribous, mountain goats – I have seen some of them but found stopping too dangerous – so, no photos – you just have to believe me 🙂 / Und hierin findet man Bären, Elche, Hirsche, Karibous, Bergziegen – ich habe Einige gesehen, Anhalten war mir aber zu gefährlich – daher, keine Photos – Ihr müsst mir einfach glauben 🙂

no photos this time / diesmal ohne Photos

And there is a good reason for it. Getting into contact with Canadaˋs First Nations people made me want to know and experience more. I found out about a gathering that was going to take place close to Whistler where I was. It was the „International Indigenous Leadership Gathering“ – inviting everybody around the world. So I organized some camping gear and went there. It took some courage for me going there on my own and without much experience with camping. IT WAS WORTH IT. I have met extraordinary people! And some of them I feel honoured to call friends now. I could see how beautiful people can be if they committ themselves to love and protect who and what they love. I have been witness to ceremonies which felt very powerful and deeply connected to life itself. At night I fell asleep with the sound of drums and singing – in the morning waking up to the crackling of a logfire and heartful laughter. There was a girl of 13 years of age who spoke for her people and sang a song for us in a clarity that I have rarely met before. There were many moments that brought tears into my eyes because they touched me deeply. It were very special days for me. We were asked not to take photos and respect the ceremonies in that way. So thatˋs why you donˋt find any photos here this time. I wanted to take a picture of my one-person-tent 🙂 but I forgot it in the end. But no worries – more pictures will come next time. /
Und es gibt einen guten Grund dafür. Kontakte mit einigen Indianern Kanadas riefen in mir das Gefühl hervor, mehr erfahren und wissen zu wollen. Dann fand ich heraus, dass ein Treffen in der Nähe von Whistler stattfinden sollte, wo ich gerade war. Es war das „International Indigenous Leadership Gathering“ – in etwa das internationale Treffen eingeborener Völker – und jeder auf der ganzen Welt war eingeladen. Also habe ich mir ein Zelt usw. besorgt und bin hingefahren. Es hat mich einigen Mut gekostet, da alleine hinzufahren und mit so gut wie keiner Camping Erfahrung. ES WAR ALL DAS WERT!  Ich habe aussergewöhnliche Menschen kennengelernt! Und ich fühle mich geehrt, einige von ihnen nun Freunde nennen zu dürfen. Ich habe gesehen, wie schön Menschen sein können, die sich der Liebe verschreiben und dem Schutz all dessen, was sie lieben. Ich war Zeuge von Zeremonien, die sich sehr kraftvoll und tief verbunden mit dem Leben selbst anfühlten. Nachts bin ich zum Klang von Trommeln und Gesang eingeschlafen – um morgens vom Prasseln eines Holzfeuers und herzhaftem Lachen geweckt zu werden. Ich habe dort ein 13-jähriges Mädchen gesehen, das für sein Volk gesprochen und ein eigenes Lied gesungen hat in einer Klarheit, die ich selten bei einem Menschen angetroffen habe. In vielen Momenten hatte ich Tränen in den Augen, weil mich etwas tief berührt hat. Es waren für mich ganz besondere Tage. Wir wurden gebeten, keine Photos zu machen und damit die Zeremonien zu respektieren. Deshalb gibt es hier diesmal keine Bilder. Eigentlich wollte ich ein Photo von meinem 1-Mann-Zelt machen 🙂 habe es aber am Ende doch vergessen. Aber: keine Bange – nächstes Mal gibt es auch wieder Bilder.

How to enjoy a day in Canada / Wie man einen Tag in Canada verbringen kann

There is no question – you have to  get out there! / Gar keine Frage – Du  musst nach Draussen!

image

Go hiking – it is beautiful everywhere /  Geh wandern – es ist überall wunderschön!

image

image

image

Have a go at new ways / Probiere mal neue Wege aus

image

There will be the moment that overwhelms you / Es wird der Moment kommen, der Dich überwältigt

image

And then finish off with some local specialties – excellent!! / Zum Abrunden dann ein paar lokale Spezialitäten – ausgezeichnet!!

Signs in the outdoors / Schilder in der freien Wildbahn

Here  are some signs that I have met along the way – very different from England. They  made me attentive to what is around me – or just made me laugh 🙂 / Hier sind ein paar Schilder die mir auf meinem Weg begegnet sind – ganz anders als in England. Sie machten mich aufmerksam, was um mich herum ist – oder haben mich zum Lachen gebracht  🙂

image

image

image

image

Well, guess what made me laugh 🙂 / Nun ratet mal, was mich zum Lachen brachte! 🙂